welpen.de

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Affenpinscher Welpen vom Züchter

Züchter dieser Rasse:


Frau Fichtner
10179 Berlin
vom Butzemannhaus

Bildtafel

© Callalloo Twisty - Fotolia.com
© Callalloo Twisty – Fotolia.com

Bereits auf Bildern von Albrecht Dürer sollen Affenpinscher dargestellt worden sein. Diese Rasse ist also schon sehr lange bekannt und beliebt.

Schriftlich erwähnt wurde der Affenpinscher im Jahr 1876 in der Abhandlung „Der Hund und seine Rassen“, verfasst von L.J. Fitzinger.

In früheren Zeiten bestand seine Aufgabe darin, Ratten und Mäuse zu jagen. Heute wird der kleine Hund als Begleiter auf Spaziergängen und als Wachhund geschätzt.

Wesen

Besitzer der Rasse schwärmen von der Ausgeglichenheit und Fröhlichkeit der Hunde. Er eignet sich für die Familie ebenso wie für alleinstehende und ältere Personen  – sofern er genügend Aufmerksamkeit und Auslauf bekommt.

Erziehung

Der lebhafte und fröhliche Hund lässt sich leicht erziehen. Wie alle Hunde, erkennt er Schwächen seines Rudelführers schnell und versucht diese dann zu seinem Vorteil auszunutzen. Konsequenz in der Hundeerziehung ist daher wichtig.

Fellpflege

Das Fell des Affenpinschers ist pflegeleicht. Wenn es regelmässig getrimmt wird, haart er kaum.

 

FCI-Standard Nr. 186

Gruppe 2: Pinscher und Schnauzer – Molossoide – Schweizer Sennenhunde
Sektion 1: Pinscher und Schnauzer
1.1 Pinscher
Ohne Arbeitsprüfung

Ursprung:

Deutschland

Widerristhöhe:

Rüde und Hündin: 25–30 cm
Gewicht: Rüde und Hündin: ˜ 4–6 kg

Umfangreiche Rassebeschreibung mit Bildern