1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Vielen Dank für Ihre Bewertung. Sie helfen uns, Artikel zu verbessern!)
Loading...

hunderasse windspiel

Italienisches Windspiel

Italienisches Windspiel Charakter, Erziehung und Haltung

Die unter der Bezeichnung Italienisches Windspiel geführte Hunderasse zählt zu den Rennhunden. Oft werden die dazu gehörenden Hunde auch als italienische Laufhunde bezeichnet – eine weitere Bezeichnung ist „Italian Greyhound“.

Windhunde: Schnell, sanft, liebenswert (Cadmos Hundebuch)
  • Dorothee Dahl
  • Herausgeber: Cadmos Verlag
  • Auflage Nr. 1 (01.03.2007)
  • Gebundene Ausgabe: 96 Seiten

Letzte Aktualisierung am 24.01.2018


Sie haben ihren Ursprung in Italien und sind vom FCI anerkannt. Dort sind sie in der Gruppe 10 unter den Windhunden (kurzhaarige Windhunde) verzeichnet (FCI-Standard Nr. 200). Der zurzeit gültige Original-Standard wurde erst am 30. März 1992 veröffentlicht.

italienisches Windspie
© CallallooAlexis / Fotolia.com

Geschichte

Da diese Hunde sehr selten waren, fanden sie hauptsächlich Anhänger an Herrscherhäusern und bei adeligen Familien. Im antiken Rom galten diese Hunde als die Lieblinge der reichen Patrizierinnen.

Insbesondere in der Renaissance war das Windspiel in den höheren gesellschaftlichen Schichten sehr verbreitet. Zahlreiche Gemälde der großen Meister der damaligen Zeit zeigen in vielen unterschiedlichen Szenen die Bedeutung dieser Hunde für die damalige höfische Gesellschaft.

Das heutige italienische Windspiel zeigt sich insgesamt sehr schlank und zeichnet sich durch ein besonders schlankes Erscheinungsbild mit langer Linie aus. Ähnlich wie Greyhounds oder Sloughies vermittelt das italienische Windspiel eine beeindruckende Idee von vornehmer Grazie.

hunderasse windspiel
© mardoyan / Fotolia.com

Aussehen

Besonders schön anzusehen ist der hübsche Kopf, der eine längliche und recht schmale Form aufweist. Besonders auffällig sind die sehr großen und ausdrucksstarken, dunklen Augen.

Bemerkenswert sind die ziemlich hoch angesetzten, kleinen Ohren, die in sich selbst zusammengelegt getragen werden. Meist liegen sie rückwärts in Nackenrichtung oder auf dem oberen Halsbereich.

Ist das italienische Windspiel aufmerksam, dann richten sich die Ohren direkt am Ansatz auf und der gesamt Ohrlappen steht dann wie ein Dach gänzlich horizontal zur Seite, was oftmals für heitere Bemerkungen bei denen führt, die diese Rasse nicht kennen. Man nennt die Ohren deshalb auch Propeller- oder Schmetterlingsohren.

Ein weiteres besonderes Merkmal ist die tief angesetzte Rute. Sie ist insgesamt (schon direkt an der Wurzel) sehr dünn und verjüngt sich ununterbrochen bis zur Rutenspitze.

Die Hunde tragen sie tief, in der 1. Hälfte sehr horizontal, in der 2. Hälfte krümmt sie sich und wird zwischen den Hinterläufen nach oben stark eingezogen. Die Behaarung der Rute ist sehr kurz.

italienisches windspiel
© mardoyan / Fotolia.com

Das italienische Windspiel ist eine anmutige, ja nahezu filigrane Erscheinung. Zu diesem Eindruck trägt auch die sehr dünne, am ganzen Körper gleichermaßen eng anliegen Haut bei. Auch das Haarkleid ist sehr fein, recht kurz und gleichmäßig, es gibt keinerlei Fransen.

Farben

Diese Rasse gibt es in den Farben uni schwarz, grau oder schiefergrau. Außerdem gibt es gelbe Exemplare; diesen Farbschlag nennt man in Italien isabella. Gelb/isabella ist in vielen verschiedenen Nuancen erlaubt. Weiße Farbe ist ausschließlich im Bereich der Brust und der Pfoten erlaubt.

Die Rüden haben eine Widerristhöhe von 38 cm, Hündinnen sind mit 32 cm deutlich kleiner. Das Gewicht darf bei beiden 5 kg nicht überschreiten.

Wer sich für ein italienisches Windspiel entscheidet, dem wird allgemeine Bewunderung sicher sein. Mit diesem vornehmen Hund zieht jeder Besitzer die Blicke auf sich. Der Hund ist anspruchsvoll in der Haltung: in jedem Fall benötigt er genügend Auslauf und Beschäftigung.

Italienisches Windspiel Wesen

Müßiggang ist ihm ein Fremdwort, Bewegung ist seine liebste Beschäftigung. Insofern sollte auch der Halter jemand sein, der sportliche Aktivitäten schätzt. Belohnt wird er dafür mit einem treuen, sehr folgsamen und nahezu zärtlichen Begleiter.