Chesapeake Bay Retriever

Aktualisiert März 2nd, 2019

Chesapeake Bay Retriever
Chesapeake Bay Retriever

Stichpunkte: Haushund | Chesapeake Bay Retriever | Vereinigte Staaten | Hunderasse  | FCI | Apportierhund | Schutzeigenschaften

Fakten

  • FCI-Standard Nr. 263
  • Ursprung: USA
  • Widerristhöhe: Rüden: 58–66 cm | Hündinnen: 53–61 cm
  • Gewicht: Rüden: 29,5–36,5 kg | Hündinnen: 25–32 kg
  • Apportierhund
  • Schutztrieb – außergewöhnlich für einen Retriever
  • auch als Wachhund geeignet

Geschichte:

1807 wurde eine britische Brigg vor der Küste von Maryland zerstört. An Bord befanden sich zwei Neufundländer , die gerettet wurden. Sie erhielten die Namen Sailor und Canton und verfügten über erstklassige Retrievereigenschaften. Durch die Verpaarung mit einheimischen Hunden entwickelte sich die Rasse des Chesapeake Bay Retriever.

Es wird auch eine Vermischung mit Flat Coated und Curly Coated Retriever vermutet.  Als Resultat dieser Vermischungen entstand dieser robuste Retriever, der mit dem eisigen Klima der Chesapeake Bay bestens zurecht kam.

Charakter und Wesen

Hart und beharrlich, Fremden gegenüber gleichgültig bis abweisend, so lässt sich das Wesen zusammenfassen.  Eine sehr selbstbewusste Hunderasse, manchmal stur und ein guter Wachhund mit Schutztrieb. Für einen Retriever ein sehr ungewöhnlicher Wesenszug.

Die Entenjagd ist die grosse Leidenschaft des Chesapeake Bay Retriever.

Chesapeake Bay Retriever
Chesapeake Bay Retriever apportiert eine Ente

Sein Eifer bei der Suche nach einer geschossenen Ente ist sehr groß.

Eine einfühlsame und konsequente Erziehung lenkt seine Veranlagungen in die gewünschte Richtung. Er ist gerne in der Nähe seiner Menschen ohne dabei lästig zu werden.

Gesundheit

Hüftdysplasie , Retina Dysplasie , Degenerative Myelopathien und Hypothyreose gehören zu den genannten Gesundheitsproblemen der Rasse.

Diese Rasse kann auch anfällig für die von-Willebrand-Krankheit und degenerative Myelopathie sein.

Fellpflege

Der Chesapeake Bay Retriever hat ein öliges, hartes Fell. Dadurch riecht er etwas „nach Hund“. Regelmässiges Bürsten entfernt loses und abgestorbenes Haar.

Baden Sie den Hund möglichst nicht, das würde nur den Hundegeruch verstärken und die Wasserfestigkeit des Fells reduzieren.

Chesapeake Bay Retriever
Chesapeake Bay Retriever