Ein Puggle ist ein Kreuzungs- oder Hybridhund, der das Ergebnis der Zucht eines Mopses und eines Beagles ist.

Hunderasse Puggle
AdobeStock_234064396| © Steffen

Wo entstand die Hybridrasse Puggle?

Der Puggle ist eine relativ neue Hunderasse, die erst in den 1980er-Jahren in den Vereinigten Staaten gezüchtet wurde. Er entstand durch die Kreuzung eines Mops mit einem Beagle und wurde ursprünglich als eine hypoallergene Alternative für Hundeliebhaber gezüchtet, die auf Hundehaare allergisch reagieren.

Es handelt sich um kleine bis mittelgroße Hunde mit einer verspielten und freundlichen Persönlichkeit.

Puggle sind bekannt für ihre faltige Stirn und ihren gekräuselten Schwanz, die sie von ihrem Mops-Elternteil erben, und ihr kurzes, glattes Fell und ihre langen Ohren, die sie von ihrem Beagle-Elternteil bekommen.

Puggle
Hunderasse Puggle

Im Allgemeinen sind es gesunde und pflegeleichte Hunde, aber wie alle Rassen können sie anfällig für bestimmte Gesundheitsprobleme sein, wie Atemprobleme und Fettleibigkeit, daher ist es wichtig, sie regelmäßig zu bewegen und gesund zu ernähren.

Krankheiten Puggle

Einige Krankheiten, die bei Puggles auftreten können, sind:

  • Atopie (eine allergische Reaktion auf bestimmte Substanzen)
  • Dysplasie der Hüftgelenke und der Ellenbogengelenke (eine Fehlentwicklung der Gelenke, die zu Schmerzen und Steifheit führen kann)
  • Augenprobleme wie Katarakte (eine Trübung der Augenlinse, die zu einer Einschränkung der Sehkraft führen kann).
  • Es ist wichtig, dass Ihr Hund regelmäßig von einem Tierarzt untersucht werden, um mögliche Gesundheitsprobleme frühzeitig zu erkennen und zu behandeln.

Wie sieht ein Puggle aus?

Der Puggle im Rasseportrait bei Welpen.de
Die Hunderasse Puggle

Puggles haben kurze Beine und einen runden Kopf, ähnlich wie ein Mops, aber auch längere Ohren und eine längere Schnauze wie beim Beagle. Ein kurzes, glänzendes Fell, welches in verschiedenen Farben vorkommen kann, wie braun, schwarz, weiß oder gestromt.

Puggles werden in der Regel nicht größer als 30 cm.

Passt ein Puggle zu mir?

Es ist schwierig, pauschal zu sagen, ob ein Puggle zu einer bestimmten Person passt oder nicht. Wie bei jeder Hunderasse sollten Sie sich vor der Anschaffung eines Puggles gut überlegen, ob Sie genügend Zeit und Ressourcen haben, um sich angemessen um einen Hund kümmern zu können.

Puggles sind sehr anhängliche und freundliche Hunde, die sich gut in Familien mit Kindern eignen, solange die Kinder lernen, wie man sich im Umgang mit Hunden verhält.

Die kleinen Powerpakete benötigen ausreichend Bewegung und Aufmerksamkeit, daher sollten Sie sicherstellen, dass Sie genügend Zeit haben, um sich um Ihren Hund zu kümmern und ihm die nötige Bewegung und Aufmerksamkeit zu bieten.

Wenn Sie sich unsicher sind, ob diese Hunderasse zu Ihnen passt, empfehle ich Ihnen, sich an einen Züchter der Rasse oder einen Hundetrainer in Ihrer Nähe zu wenden, der Ihnen bei der Entscheidung helfen kann.

Hunderasse Puggle im Portrait bei welpen.de

Welches Futter ist für einen Puggle am besten?

Es ist schwierig zu sagen, welches Futter am besten für einen Puggle geeignet ist, da jeder Hund unterschiedliche Bedürfnisse hat und die Wahl des Futters auch davon abhängt, welche Lebensmittel der Hund verträgt.

Im Allgemeinen sollten Sie jedoch darauf achten, dass das Futter, das Sie für Ihren Hund kaufen, hochwertige Proteine, wichtige Vitamine und Mineralien enthält.

Einige Puggle-Besitzer haben gute Erfahrungen damit gemacht, ihren Hunden Trockenfutter oder Nassfutter zu geben, das speziell für kleine Hunderassen wie den Puggle entwickelt wurde.

Wichtig ist auch, dass Sie das Futter entsprechend der Größe und dem Aktivitätslevel Ihres Hundes anpassen und sicherstellen, dass Ihr Puggle nicht zu viel oder zu wenig Futter bekommt.