Berner Sennehunde

News 2017 | News 2016 | News 2015 | News 2014 | News 2013 |

 News 2012 | News 2011 | News 2010 | News 2009 | News 2008


August

 

Auszug der „E“ und „F“ Welpen……

Elmo

Wohnt jetzt in Pliezhausen… sobald sicher war dass Yamelle Welpen erwartet, kam die Bestellung für Elmo, einer mit Temperament, schmale Blesse und ein guter Fresser sollte es auch sein, schlau & verschmust sowieso.

Wurde dann wie bestellt geliefert… ? Er soll mal am Wagen gehen und Derrick der große Berner Bruder zeigt wie das geht. Allerdings darf Klein Elmo erstmal im Wagen sitzen…. Hoffentlich kommt er da nicht auf den Geschmack….

Einstein

Er ist am weitesten weg… es ist nach Saabrücken gezogen…. Da gibt es schon einige Berner aus Magstadt. Frauchen kannte ihn nur von vielen Bildern denn ausgesucht wurde er vom Sohn. Als der vorherige Berner ging ….

Wurde es ein Rhodesian Ridgeback ……danach sollte es aber doch wieder ein Berner sein… und ein Wägelchen wartet auch schon… groß wird der Einstein bestimmt wenn er dann auch noch gehorsam ist dann darf er es auch ziehen…

Elino

Sam (Bruder unserer Sunshine) schaffte es durch seine Krankheit leider nicht mehr die Ankunft des kleinen Elino zu erleben. Er war ein ganz besonderer Seelenhund für Frauchen, da muss sich sein Nachfolger jetzt aber anstrengen….

Durch die vielen Besuche ab der 2ten Woche kennt er die ganze Familie schon gut. Auch wenn er einige Tage länger bei uns blieb ist der Umzug nach Benzingen zwar aufregend aber problemlos verlaufen….

Elvis, jetzt in Aspach

Er hielt Einzug ins Dörfle, wo es soooooo viel zu entdecken gibt, ein ganzes Sortiment anderer Vierbeiner müssen in Augenschein genommen werden, doch ein lieber Hundefreund nahm ihn einfach mit auf die Besichtigungsrunde.

Kaum genug Zeit das alles zu erkunden ging es schon auf Reise und jetzt bitte nicht neidisch werden… der Schatz darf täglich mit Andrea Berg kuscheln, ja sogar mit auf ihre Tournee… und mit Frauchen an der Seite gab es da ganz viel zu erleben….Nah hoffentlich benimmt der Bursche sich gut wenn er so in der Öffentlichkeit steht, damit mir da keine Klagen kommen!

Finley


Seine Familie in Nürtingen musste vor kurzem einen Berner gehen lassen, und da es ohne gar nicht geht, ist nun Finley (die Wasserratte) eingezogen. Die Eltern und Großeltern tun sich für die Erziehung zusammen, und dann gibt es dort noch einen Jungen mit dem man im Garten planschen kann und der vielleicht für den einen oder anderen Blödsinn zu begeistern ist.

Im Haus muss es aber mit der Planscherei ein Ende haben sagt Ziehmama ! und dass du mir auch mit dem Baby vorsichtig umgehst erwarte ich schon… Wir sehen uns……

Fin-Paul


Der Chef meinte; es muss wieder ein Bernermann in Haus, es gibt ja schon Frauchen und die Berner Mädels Mia und Shirin (Schwester unserer Sunshine) und so bekam „Paulchen“ ein schönes Zuhause in Satteldorf.

Nach zwei Wochen ging es schon mit dem Wohnmobil in den Bayrischen Wald, na wenn das nicht ein tolles Leben wird, trotz der weiblichen Übermacht…… aber die Eine wird ihn schon in Griff bekommen und die Andere wird sicher viel mit ihm Spielen…und dann ist da noch die Dame des Hauses zum kuscheln und schmusen.. das passt schon.

Frodo

Den Schock über eine Berner Aufzucht gab es bei einer Welpen Besichtigung im elften Hochhausstock in Waiblingen. Daraufhin wurde der Kontakt zu SSV Züchtern gesucht und mal vorsichtig (ohne Tochter) die Aufzucht im SSV und die großen Hunde begutachtet…… dann erst durfte die Tochter mitkommen.

Alle fühlten sich zwischen den großen und kleinen Berner wohl und es war klar dass Frodo in Nürtingen einziehen soll. Er wird der erste Berner im Haus sein und da wird Ziehmama ein Auge (und Ohr) auf den Burschen haben, damit die Erziehung gut voran geht….

Flaminio


Die Tragezeit betrug 63 Tage, das Aussuchen von Flaminio dauerte 4 Wochen und das Namensfinden noch etwas länger, und genau so bedächtig und gemütlich ist der kleine Kerl auch (meistens ?…..)

Aber in der Ruhe liegt die Kraft, das zeigt ihm auch die Neufundländer Dame in der Nachbarschaft beim Tauziehen …hahaha… Frauchen saß sowas von in den Startlöchern für das Abholen des Kleinen, da war nur gut dass sie so oft wie sie wollte zu Besuch kommen konnte und von Calw nur ein Stündchen zu uns brauchte. Nur wer einmal einen Berner verloren hat weiß wie leer das Haus danach ist…..

Ferri


Als Herr (Halsband) Braun kennt ihn jeder… und auch er muss über den Verlust eines Berners hinweghelfen. Er wohnt jetzt in Karlsbad und hat noch ein Frauchen in München die sich dort um kranke Vierbeiner kümmert.

Also wenn mal irgendwo der Schuh drückt dann steht die Tochter des Hauses zur Verfügung. Ja und dann muss man ja noch ordentlich an der Leine laufen lernen, schön die Zähnchen zeigen… damit man auf der Ausstellung einen guten Eindruck machen kann.. die erst nämlich bereits für September geplant.

Freddy

Ja der Freddy … ihn erwartet eine Karriere im Schulbetrieb ! Dafür muss er aber erstmal selber die Schulbank drücken und das gleich nach der Welpenschule… und wenn es das alles gut meistert dann erwarten ihn Streicheleinheiten im Job ohne Ende….

Aber jetzt darf er erst mal Welpe und Hund sein, mit allem was man da so anstellen und entdecken kann…. Ihn Bretzfeld-Dimbach wird ihn sicher bald jeder kennen und hoffentlich auch mögen....

Fabalou

Er wurde bei uns etwas länger verwöhnt. Seine Familie verbrachte die Ferien auf einer Insel und das wäre zu viel des Reisens gewesen. Erst nach Frankfurt, dann nach Athen und dann noch mal 5 Stunden auf die Insel ins Ferienhaus… als sie dann wieder in Athen waren ging es los.

Die Reise hat Fabalou super relaxed gemeistert und inzwischen ist er mit dem großen Bruder Felix ein Herz und eine Seele. Es ging auch schon wieder auf die Insel wo er bereits im Meer schwimmt und auf der Jacht mitfahren darf…. Er hat ein Leben wie wir gerne Urlaub machen würden ?

Fanny

In Leinfelden-Echterdingen wartet viel Abweschslung. Der Ersthund in der Familie ist ein super gut erzogenes Powerpacket…. da darf das Welpenkind nicht mitmachen… also geht es gleich mit viel Erziehung los… Katzen und Meerschweinchen im Haus können sowieso keinen unerzogenen Hund gebrauchen….

Aber Frauchen schafft das schon, Erziehen kann auch Spass machen und der Erfolg belohnt immer … außerdem ist Fanny ja nicht der erste Berner …

Fina


Ein sanftes verschmustes Welpenmädchen war der Taum eines Mädchens und ihrer Familie in Ditzingen. Schon bei den Besuchen zeigte sich eine Verbindung. Ganz langsam wurde dann aber klar, dass Fina eine äußerst schlaue Bernerin werden würde die ihre Familie als Ersthundebesitzer vor einige Herausforderungen stellen dürfte.

So bin ich sehr froh, dass es weiterhin einen guten und häufigen Kontakt geben wird damit da nichts aus dem Ruder läuft.. Mit 2 Welpenschulen und der Ziehmama im Hintergrund wird alles gut werden…

Finja


Ist in Ulm gelandet wo eine 8 jährige Berner Hündin ihr sicher Respekt beibringen wird denn Freundschaft muss man sich verdienen und das geht mit gutem Benehmen etwas schneller.

Außerdem werden die 2 Beiner sicher ihren Teil dazu beitragen, insbesondere die volljährige Tochter denn es ist IHR Hund. Ich bin sicher die stolze Besitzerin meistert das und wir werden nur gutes hören….

Von unserem kleinen Sorgenkind wollen wir hier auch berichten. Der kleine Rüde fiel uns mit 3 Wochen auf, da er Anzeichen von Schwierigkeiten mit dem Gleichgewicht zeigte. Er tat sich beim Laufen einfach schwerer wie die anderen, war etwas langsamer am Futterring aber genauso verspielt und verschmust wie die alle. Wir entschlossen uns ihn länger zu behalten und abzuwarten wie er sich entwickelt. Man sieht im Vergleich mit den Anderen, dass er ein motorisches Defizit hat.

Für ihn ist das alles normal und er ist ein fröhlicher Kerl der einmal recht groß werden wird und der es sicher verdient hat ein Familienmitglied auf Lebenszeit bei Berner Freunden zu werden…….. wir suchen noch ein schönes Plätzchen für ihn aber erst einmal muss der Pechvogel sich von einer Schleimbeutel OP erholen und das dauert noch einige Wochen….

 

 

 

Und zu guter Letzt das Beste… zumindest für UNS ? !!!
Emylya und Fippsy bleiben hier……

und ihre stolzen Mamas Boney J. & Yamelle

 

Die Mamas "Boney J. und Yamelle"

Die Verpaarungen:

Zum Vergössern bitte anklicken - Bild öffnet sich in einem neuen Fenster

 

 

März:

3374 km innerhalb einer Woche gefahren um diese Jungs zu besuchen......
Janosch von der Vagabunden Hütte und Forest Gump Carallsa

 

Februar:
Wir freuen uns wahnsinnig, dass alle Besitzer der D-Welpen ihre Hunde rechtzeitig röntgen ließen,
damit Mama Yamelle wieder in die Zucht darf.

 

 


Januar:
Mit fast neun Jahren musste Peppy kastriert werden, 6 Wochen lang wurde die Infektion behandelt
so konnte sie in alter Frische den 9ten Geburtstag mit Schwester Rochelle feiern.




 

 

E-Mail: dhildeb@gmx.de

Mitglied im DCBS und VDH

by Fam. Hildebrand-Stoll & Welpen.de

Datenschutzerklärung von Welpen.de