Seltene Hunderassen vom Aussterben bedroht

Seltene Hunderassen – vom Aussterben bedroht

Westerwälder Kuhhund

Der Westerwälder Kuhhund gehört zur extrem vom Aussterben bedrohten Hunderasse. In dem Videobeitrag vom BR ( siehe Verlinkung ) sieht man den unerschrockenen Kuhhund bei der Arbeit.

[Externer Link] Videobeitrag in der BR Mediathek

westerwälder kuhhund

Er schreckt selbst vor massigen Bullen und Mutterkühen nicht zurück und treibt die Herde zuverlässig an. Ich finde das sehr beeindruckend! Leider finden solche Arbeitstiere immer weniger Verwendung.

Groß- und Mittelspitz


Der Groß- und Mittelspitz gehören zu der vom Aussterben bedrohten Hunderassen. Ich kenne diese Hunde noch aus meiner Kindheit.

Groß und Mitterspitz

Fast jeder Bauer hatte einen Spitz als Wachhund auf seinem Hof. Wenn wir Kinder ihm zu nahe kamen, endete das meist mit einer wilden Verfolgungsjagd. Zum Glück waren wir auf unseren Rädern immer schneller. Wir hatten alle einen Heidenrespekt vor den Zähnen der Hunde.

Deutscher Pinscher

deutscher pinscher hunderasse

© joegast – Fotolia.com

Schriftliche Erwähnungen des Pinschers datieren um das Jahr 1835. Als Rattler, altdeutsch für Ratten-Jäger, wurde der Pinscher ebenso wie der mit ihm verwandte Schnauzer auf den Höfen im süddeutschen Raum gehalten.

Heute steht dieser hochintelligente Wachhund ebenfalls auf der Liste der gefährdeten Hunderassen.

Welpenstatistik
2017 -> 399 Welpen
Quelle: https://www.vom-riekenhof.de/zucht-welpenkauf/welpenstatistik/

Österreichischer Pinscher

Österreichischer Pinscher

© Dixi_ – Fotolia.com

Eine weitere, seltene und vom Aussterben bedrohte Hunderasse ist der Österreichische Pinscher. Seit 1928 ist diese kontaktliebende Rasse in Österreich offiziell anerkannt, sie wird von der FCI unter der Standardnummer 64 gelistet.

Der Österreichische Pinscher bringt alle Anlagen für einen vorzüglichen Familien- und Begleithund mit und macht als Hofhund nach wie vor eine gute Figur.

Germanischer Bärenhund

Germanischer-Baerenhund
Germanischer-Baerenhund ist eine Kreuzung aus Bernhardiner x Hirtenhund

Der Hirtenhund entstand aus einer Kreuzung von Bernhardiner x Hirtenhund einer anderen Rasse. So genau scheint es heute niemand mehr zu wissen. Von Kuvasz über Leonberger bis Kangal ist alles vertreten. Der Germanische Bärenhund ist selten und nicht von der FCI anerkannt.

Bergamasker

Bergamasco

Hunderasse Bergamasco // Bild von Pixabay

Selten und gefährdet – der Bestand der Rasse ging nach dem Zweiten Weltkrieg stark zurück. Für die Hütehunde bestand kein Bedarf mehr. Der Bergamasker Hirtenhund ist ein mutiger Wächter, sein Schutzinstinkt ist tief verankert.

2019 fiel in Deutschland nur ein Wurf
Quelle: https://www.g-e-h.de/index.php/rassebeschreibungen/46-hunde/88-bergamasker

Bouvier des Ardennes

Ein heute seltener Hütehund, vorwiegend in den belgischen und französischen Ardennen zu finden. Misstrauisch gegenüber Fremden. Intelligenter Gebrauchshund, eingesetzt als Treibhund von Rinderherden.

Ein Video zur Rasse finden Sie hier


Externe Links

GEH – rote Liste
https://www.g-e-h.de/index.php/rote-liste-menu/rote-liste

VDH Welpenstatistik
https://www.vdh.de/ueber-den-vdh/welpenstatistik/

Liste von seltenen Hunderassen von A-Z bei Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_seltener_Hunderassen