Lassie

Berühmte Film-Hunde: Lassie

Es gibt wohl kaum einen bekannteren Filmhund als Lassie, die Colliehündin aus der gleichnamigen Fernsehserie. Auch heute noch gilt Lassie als der berühmteste Hund der Welt.

Fragt man Menschen nach einem berühmten Hund, so wird in den meisten Fällen wohl der Name „Lassie“ als erstes fallen. Ursprünglich war „Lassie“ der Titel zu einer Kurzgeschichte, die bereits am 17. Dezember 1938 – also eine Woche vor Weihnachten in der Saturday Evening Post (nationale amerikanische Zeitschrift, die wöchentlich von 1821 bis 1969 erschien).

Autor der rührenden Kurzgeschichte „Lassie Come Home“, die damals tausende von Lesern begeisterte, war Eric Knight, (US-amerikanischer Schriftsteller, 10. April 1897 – 14. Januar 1943), der aufgrund des großen Erfolges, den seine Weihnachtskurzgeschichte mit sich gebracht hatte, im Jahr 1940 einen ganzen Roman um den Hund „Lassie“ folgen ließ.

Lassie ist die weibliche Form des schottischen und irischen Wortes für Lad (Junge, Kerl), eine Lass ist ein Mädchen und Lassie die etwas hübscher verpackte Version.

Im Film wurde Lassie durch einen Hund der Rasse Collie Rough dargestellt. Erzählt wird die Geschichte einer großartigen Freundschaft. Ein Junge aus Yorkshire und dessen Familie besitzen eine wunderschöne, besonders treue Colliehündin, müssen diese aber aufgrund wirtschaftlicher Probleme verkaufen.

Der Käufer, ein Adliger, bringt den Hund weit weg auf seinen Familiensitz nach Schottland. Die Trennung des Jungen von dem Hund kann dieser kaum verwinden, aber auch der Hund leidet. Und zwar so sehr, dass er aus seinem neuen Heim flieht und ganz alleine den weiten Weg von Schottland nach Yorkshire zurückfindet.

lassie
© 4pfoten-design – Fotolia.com

Diese Geschichte ist ergreifend und hat seinerzeit die Menschen sehr begeistert. Man setzte das Thema filmisch um und brachte 1943 diese erste Geschichte „Lassie Come Home“ mit sensationellem Erfolg auf die Leinwand. In Deutschland konnten Kinobesucher den Film unter dem Titel „Heimweh“ ansehen. Elizabeth Taylor spielte damals – sie war gerade 10 Jahre alt – eine Hauptrolle in diesem Film (der übrigens schon ihr zweiter war).

Das Publikum liebte Lassie so sehr, dass noch viele Filme über sie gedreht wurden.

Lassie erlangte eine derartige Beliebtheit, dass sie auf dem Hollywood Walk of Fame einen Stern erhielt, eine Auszeichnung, die eigentlich nur „menschlichen“ Schauspielern vorbehalten war. Neben Lassie erhielten nur noch 2 andere Hunde diese ehrende Anerkennung: Rin Tin Tin und Strongheart.

Die Begeisterung des Publikums veranlasste die Fernsehautoren dazu, eine ganze Fernsehserie um den beliebten Collie zu drehen. Diese fand ihren Anfang 1954 und endete erst fast 20 Jahre später mit der letzten Folge im Jahr 1973.

Während dieser Zeit hatte Lassie viele Weggefährten und ihre Freunde im Film wurde von verschiedenen Schauspielern verkörpert. Die bekanntesten waren sicherlich Timmy (gespielt seinerzeit von Jon Provost), und Jeff, der Bauernjunge (Tommy Rettig). Nicht weniger berühmt und bekannt war auch der Ranger Corey Stuart, Lassies Besitzer in den späteren Folgen (gespielt von Robert Bray).

Eine Fortsetzung, bzw. Neuauflage als Film gab es im Jahr 2005 als Kinofassung, allerdings längst nicht mit dem Erfolg, den man in den 50-er bis 70-er Jahren verzeichnen konnte.

Übrigens wurde die allererste Lassie Rolle von einem Rüden gespielt! Sein Name war Pal, und trainiert wurde er eigens von seinem Besitzer, Rudd Weatherwax.

Sogar einige von Pal’s Kindern spielten später die Rolle der Lassie. Überhaupt wurde die Hündin sehr viel häufiger von Rüden als von Hündinnen dargestellt; einfach, weil sie optisch sehr viel mehr hergeben als weibliche Collies.

© Willee Cole - Fotolia.com
© Willee Cole – Fotolia.com

Sie haben volleres Fell und wirken weitaus beeindruckender – man hielt sie für sehr viel fernsehtauglicher als ihre weiblichen Gefährten.

Im Kino waren folgende Filme über/mit Lassie zu sehen:

  • 1943 Lassie Come Home (dt.: Heimweh)
  • 1945 Son Of Lassie
  • 1946 Courage Of Lassie (Lassie – Held auf 4 Pfoten)
  • 1948 Hills Of Home; auch: Master Of Lassie (Lassie’s Heimat)
  • 1949 Challenge To Lassie (Lassie in Not)
  • 1951 The Painted Hills (Lassie und die Goldgräber)
  • 1963 Disappearance (Lassie verschwindet)
  • 1978 The Magic Of Lassie (unsere Lassie)
  • 1994 Lassie
  • 2005 Lassie kehr zurück

Im Fernsehen erschienen die folgenden Lassie-Serien:

  • 1943 Lassie’s Rescue Rangers (Zeichentrick!)
  • 1954 Fernsehserie „Lassie“ bis 1973!
  • 1978 Lassie – A New Beginning
  • 1989 The New Lassie (Fernsehserie)
  • 1997 Lassie (Fernsehserie)

Die wahren Lassie – Fans informieren sich hier:
http://www.lassie.net/

Weitere Infoquellen:
http://www.chelsea-collies.com/lassie.html