Jim Willis – Die leise Stimme der Seele

„How could you“ – „Wie konntest Du nur?“ (Verfasser unbekannt) unter diesen Titeln, findet man in Mailinglisten, Foren und Internetseiten eine anklagende Geschichte eines Hundes an seine Menschen.

Letzte Aktualisierung am 11.12.2018


Von der anfänglichen Liebe, dem Umsorgen bis zu seiner Abschiebung in ein Tierheim und wie in den USA nicht unüblich, die Einschläferung.

Treuer Hundeblick
Treuer Hundeblick (C) welpen.de

Verfasser unbekannt? Das sollte nun schleunigst auf vielen Seiten im Netz revidiert werden, denn der Verfasser ist sehr wohl bekannt und hat noch weitere ansprechende Tiergeschichten und Gedichte in seinem Repertoire.

In seinem Werk „Die leise Stimme der Seele“, sind achtzehn Geschichten und Gedichte zu einem Buch zusammengefasst worden.

Die Geschichten hinterlassen beim Leser ein Wechselbad der Gefühle, denn neben erschütternden und aufrührenden Geschichten, lässt Jim Willis mit seiner Basset-Chronik eine charmante Geschichtenreihe auf den Lesenden los, die den einen oder anderen Lacher hervorruft.

Die Geschichten um die störrische Bassethündin Alexis, die so ihren ganz eigenen Charme hat, werden jeden Hundebesitzer begeistern!

Man hat die zobelbraune Dame regelrecht vor Augen und spürt die Verzweiflung des Besitzers, mit einer solchen Hündin „bestraft“ worden zu sein. Aber kann man bei einem solch charakterstarken Tier von Strafe reden? Sicherlich nicht, aber so mancher Hundefreund wird sich in den amüsanten Geschichten um die Bassets wieder finden!

Sehr gefühlvoll sind die Verse und Gedichte, bei denen man beim Lesen oftmals den Eindruck bekommt, als hätte das Tier selbst die Zeilen niedergeschrieben.

Jim Willis hat ein Talent den Menschen im Innersten zu berühren und auf Dinge aufmerksam zu machen, die er im Alltag so oft übersieht.

Aber nicht alle Geschichten handeln von Tieren; eine, die besonders ans Herz geht, ist die Geschichte der Zauberdose. Eine Geschichte, die helfen kann, über Verlust und Schmerz beim Tod eines Menschen, mit kindlichem Glauben und schönen Erinnerungen, zurechtzukommen.

Einen weiteren nicht unwichtigen Teil des Buches finden die Leser im Anhang. Dort finden diejenigen Anhaltspunkte und Hilfe, die sich nach dem Lesen des Buches im Tierschutz engagieren möchten. Adressen, Internetverweise und eine Menge Anregungen, Tieren in Not zu helfen – ein großes Anliegen von Jim Willis.

In der heutigen Zeit trifft man nur noch selten Menschen, die ihre Gefühle so bewegend niederschreiben können und damit die Seele des Lesers erreichen.

Jim Willis ist ein solcher Mensch, der es schafft, mit seinen Worten den Leser zum Nachdenken zu bewegen.

Er selbst setzt sich seit Jahren unermüdlich für Tiere ein und lebt mit seiner Frau Betty und mehr als drei Dutzend Tieren zusammen.

Wer sein Buch liest, der wird die leise Stimme der Seele hören und verstehen!

Verlag: ComArt
ISBN-10: 3905319330
ISBN-13: 978-3905319330

Kommentar hinterlassen