Zwergschnauzer Welpen

Züchter

Familie Wolter
17099 Glienke
vom Datzetal
Familie Marten
24241 Sören/Bordesholm
von Marten

 

Bildtafel

wie trimme ich einen zwergschnauzer
© jagodka – Fotolia.com
zwergschnauzer wesen
© Olga Itina – Fotolia.com
wieviel darf ein zwergschnauzer wiegen
© Dogs – Fotolia.com

 

Fragen und Antworten

Wie trimme ich einen Zwergschnauzer
Eine sehr gute und bebilderte Anleitung finden Sie auf der Seite:
http://www.unser-zwergschnauzer.de/html/trimmen.html

Wieviel darf ein Zwergschnauzer wiegen?
Das Gewicht wird im FCI Rassestandard mit 4 bis  8 Kilo angegeben.

Wie groß werden Zwergschnauzer?
Die Widerristhöhe bei Rüden und Hündinnen soll zwischen 30 und 35cm liegen.

Welche Schermaschine für Zwergschnauzer?
Diese Frage wird in den Foren immer wieder gestellt. Die häufigste Antwort von zufriedenen Hundehaltern lautet dort: Aesculap Schermaschinen – die Suche bei Google führt Sie direkt zur Herstellerseite.

Gelobt wird die lange Haltbarkeit der Schermaschinen. Wie ein Schnauzer getrimmt wird, können Sie unter dem Link weiter oben nachlesen.

Wann ist ein Zwergschnauzer ausgewachsen?
Rüden erreichen das Ende der Wachstumsphase mit cirka 9 Monaten. Hündinnen können bis zur ersten Hitze noch wachsen, manchmal auch danach noch etwas.

Der Miniatur Schnauzer, wie der kleinste der Schnauzer ( Klein- Mittel und Riesenschnauzer) auch genannt wird, ist ein schneidiger Raubzeug-Jäger.

Mitte des 18. Jahrhunderts war diese Rasse schon bekannt, damals wurden die Schnauzer auch als „rauhaariger Pinscher“ oder „Rattler“ bezeichnet.

Als Hofhund gehalten, jagte er Ratten und Mäuse und bewachte den Hof. Auch als Begleiter von Pferdegespannen war er häufig zu sehen.

Körperlich klein, vom Charakter her ein ganzer Kerl. 

Seine Wacheigenschaften sind beachtlich und sollten schon im Welpenalter in die richtige Bahn gelenkt werden, will man keinen Kläffer haben, der alles und jeden ausdauernd verbellt. Er braucht eine konsequente und liebevolle Erziehung, sonst tanzt er Ihnen bald auf der Nase herum.

Der furchtlose,  geistig und körperlich sehr wendige Zwerg braucht Beschäftigung und Auslauf.

Er passt gut zu Menschen, die gerne in der Natur unterwegs sind. Hundesport ist ebenfalls gut mit ihm machbar.

Das Fell des Schnauzers muss regelmäßig und fachgerecht ( 1x pro Quartal)  getrimmt werden. Zwischendurch gut durchbürsten, dann haaren die Hunde kaum.

FCI-Standard Nr. 183

Gruppe 2: Pinscher und Schnauzer – Molossoide – Schweizer Sennenhunde
Sektion 1: Pinscher und Schnauzer
1.2 Schnauzer

Rassebeschreibung

Die Hunderasse Zwergschnauzer im Portrait

Namen

Hundenamen Zwergschnauzer