Affenpinscher vom Butzemannhaus

BERLINER HUNDEGESETZ
Für alle Berliner Interessenten! Eine Genehmigung nach §11 beim zuständigen Veterinäramt liegt den Verkaufsunterlagen bei.

Der Verkäufer/ Züchter kann seine Sachkunde nach § 11 dem Käufer nachweisen. Sie ist Bestandteil der Verkaufsunterlagen.

Und das Gute kam am 10.10.2019 mit drei „butzigen Cavalierwelpen“
ins Welpenkörbchen „vom Butzemannhaus“.

Weitere Informationen unter: http://butzemannhaus.net/


Chapeau – Hut ab

Die vier Affenpinscherwelpen leben, sind gesund und haben sich prächtig entwickelt. Die leidenschaftliche Hingabe aller Rudelmitglieder des Butzemannhauses gab mir in zweifelnden Momenten der Aufzucht, in kummervollen Minuten zur Widrigkeit des Schicksals und der Trauer, Halt.

Affenpinscher

Affenpinscherrüde Ramba Zamba (12 Monate) war von Anfang an dabei um die Kleinen zu wärmen. Als die Hundebabies drei Wochen alt waren übernahmen
Affenpinscherhündin Que Sera (16 Monate) und Cavaliermädchen Milwa (8 Monate) das Steuer und mir damit eine große Last.

Der Erfolg wurde neu erfunden durch den Vorteil, dass für mich nur noch die Verantwortung für die welpengerechte, pünktliche Fütterung an erste Stelle trat.
Alle Tage werden nun neue, charmante Potentiale der Affenpinscherkinder spielerisch aufgedeckt.

Chapeau – ein Erfolg „im Butzemannhaus“ auf den ich stolz bin. (Rechte Hand auf linke Schulter).
Ein Erfolg, den „das Butzemannhaus“ gemeinsam erreicht hat. Jeder Einzelne, Hund wie Mensch, hat sich auf einem Gebiet bewegt, dass zunächst nicht wenig Angst und Unsicherheit eingeflößt hat.

Weiche, fließende Übergänge in der Aufzucht, das Kraftpotential „der Butzemänner“ als grundlegender Erfolg.

Zukünftige Welpenkäufer haben bereits die Butzemannwelpen besucht. Sie haben sich von der verantwortungsvollen allgemeinen Aufzucht überzeugt und gern gesehen, wie ein steigendes Maß an Wissen und richtiger Sorgfalt den Erfolg für „das Butzemannhaus“ trägt. (affen s wurf 2019(003)

Werbung für den Affenpinscher: Mein bisher deutschsprachiges Buch „ Affenpinscher- selten – besonders – einzigartig“ wird von einem begeisterten Leserkreis in Deutschland,
in der Schweiz, in Österreich, in Belgien und in Polen mit Interesse und einem Augenzwinkern gelesen und die naiven Zeichnungen werden mit einem Lächeln begrüßt.

Eine übertriebene Liebeserklärung einer Züchterin mit ihren Herz bejahenden Kritzeleien an die Rasse Affenpinscher, der selten, besonders und einzigartig ist.

Eine Übersetzung ins Englische ist bereits in Arbeit. Der Druck ins Französische mit hoher Wahrscheinlichkeit angedacht. (IMG 2349)

Affenpinscher- selten - besonders - einzigartig

Als es dann so weit war…
Am 03.01.2019 wurde im Butzemannhaus erneut ein zahlenmäßig spektakulärer Wurf Affenpinscher (6 Welpen) geboren.

Eine der wertvollsten Affenpinscherzuchthündinnen Deutschlands, ja ich glaube der ganzen Welt hat diesen Wurf nicht überlebt. Mercedes hatte TOP-aktuelle Zuchtuntersuchungen der Patella, einer Untersuchung auf erbliche Augenerkrankungen, war bis zuletzt Teilnehmerin einer wissenschaftlichen Zuchtstudie an der Klinik für Fortpflanzung an der FU Berlin mit besten Blutwertergebnissen.

Zuchthygienisch gab es keinerlei Beschränkungen zum Eindecken dieser Hündin. Das Ergebnis der kernspintomografischen Zuchtuntersuchung stellte sich „bilderbuchmäßig“ dar. Das Herz war kerngesund und der zu erwartende Wurf entwickelte sich statistisch in bester Form und … einer war dann doch stärker als sie.

Wir trauern um den schrulligsten Affenpinscher, den das Butzemannhaus je erleben durfte. Ihr „Schwarzer Humor“, ihre Zickereien und Eskapaden sind unvergessen. Sie wurde geliebt. 1 Hündin und 3 Rüden haben den Kaiserschnitt und die schweren Stunden nach der Geburt überlebt. Sementa, Sputnik, der Stramme Max und der Schöne Siggi warten ab März 2019 auf ein neues wunderbares Zuhause bei Familien mit Herz und Verstand. Die vier Welpen wurden durch mich als Flaschenkinder groß gezogen.

Beide Elterntiere auch der Vater Albrecht v. d. Folgenquelle sind bestens untersucht: Herz, Augen, Patella, kernspintomografische Zuchtuntersuchung und garantieren in diesen durch Spezialisten abgeschlossenen Untersuchungen keine Erkrankungen. Die Eltern haben einen DNA- Nachweis und auch für die Welpen wird ein solcher gefertigt, so dass Sie sicher davon Ausgehen können, dass garantiert die Nachkommen mit dem übereinstimmen, was dann auch auf der Ahnentafel steht.

Von Anfang an stand mein kleines Rudel, speziell ein Rüde, Affenpinscher Ramba Zamba, liebe- und hingebunsvoll im Welpenkörbchen und half bei der Aufzucht der Kleinen, als lebendes Wärmekissen mit dem starken Herzschlag eines Riesen. Jetzt mit der 3. Lebenswoche übernimmt das ganze Rudel die Erziehung, Prägung und Sozialisierung der Welpen und bringt ihnen alles bei, was man so als Hund im Leben braucht und vielleicht auch nicht so ganz benötigt.

Die liebevolle, hingebungsvolle Mutter ist nicht zu ersetzen, aber die Kraft eines intaktem Rudels ist ein ebensolcher Garant für die artgerechte, affenstarke Kraft „des Butzemannhauses“.


Gute Züchter, die dazu beitragen, dass Hobby und Leidenschaft eines Züchters für „seine Rasse“ im öffentlichen Bewusstsein immer noch hohes Ansehen und Wertschätzung erfahren. Natürlich gibt es auch negative Erfahrungen mit Vertretern, die den Namen „Züchter“ angenommen haben. Es wird aber sehr bedenklich, wenn sich Hundekäufer und Interessenten das Recht anmaßen, sich ein vernichtendes Urteil über alle Züchter erlauben zu dürfen.

Diese „Spezialisten“ können sich nicht vorstellen, dass unzähligen Züchtern ihre Hündin, die Welpen und die neuen Besitzer überaus wichtig sind. Im züchterischen Bereich können sich diese Züchter als Fachmann ausweisen und bezeichnende Urkunden und Nachweise bestätigen den hohen persönlichen Aufwand dieser Menschen und ihr Interesse am Hund.

Als es dann so weit war…

Ihr und mein eigenes erklärtes Ziel besteht darin, durch gute Zusammenarbeit in der Hundezucht und für die geleistete Arbeit Anerkennung zu gewinnen.

Affenpinscher – mich laust der Affe

Aber Dich gibt’s nur einmal für mich

Ratzebutz vom Butzemannhaus, ein Gentleman, der seltenen Hunderasse Affenpinscher könnte noch um ein neues Zuhause bei respektablen, liebevollen Menschen, die das Herz am rechten Fleck tragen, beleben.

Der Rüde zeigt sich ausgesprochen rassetypisch im Aussehen und Charakter. Es besteht eine große Chance, dass er nach dem Zahnwechsel ein vollständiges Gebiss zeigt. Seine Farbe ist reinschwarz. Für ihn liegt ein DNA-Profil vor. Somit ist die Richtigkeit der in der Ahnentafel angegebenen Tiere doppelt bestätigt.

Der Rüde hat bereits die Tollwutimpfung (Wiederholung im Jahr 2020) und alle Schutzimpfungen gegen SHAPPi und Leptospirose erhalten und ist somit bis zum März 2019 durchgeimpft und geschützt. Der Hund wurde zur eindeutigen Identifikation mit einem Mikrochip (ISO-Norm) gekennzeichnet.

Nicht zu unterschätzen ist die Geburt dieses Hundes in einem für Affenpinscher spektakulären Siebener Wurf, Fruchtbarkeit ist nach den Gesetzen der Natur vererbbar. Freiwillige Gesundheitszertifikate der Elterntiere über die Mindestanforderungen eines Zuchttieres des VDH/PSK hinaus, belegen über mehrere Generationen den hohen Zuchtwert dieser Tiere und die verantwortungsvolle Arbeit des Züchters und Rüdenhalters zum Gesunderhalt dieser so seltenen Hunderasse.

Bei Übernahme eines Hundes erhält der Käufer den EU Heimtierausweis und die Gewähr, dass er alleiniger Halter und Besitzer dieses Tieres sein wird.

Der Affenpinscher aus der Sicht eines Liebhaber und Züchter dieser Rasse.

Er gehört zu den Raritäten der Hundezucht, denn er ist mit seinen weniger als 25 Welpen im Jahr in Deutschland eine vom Aussterben betroffenen Hunderasse. Ich erlebe täglich seine liebenswerten Eigenschaften, wie Anpassungsfähigkeit und Lebensfreude in den Höhen und Tiefen des Alltagsstress unserer Familie. Mit trotzigem Gesicht, indem nur die pechschwarzen Augen voller Übermut und List funkeln, wird jedes Familienmitglied am Morgen begrüßt und mit militärischer Wachsamkeit die Vollzähligkeit aller Familienmitglieder überprüft.

Sein trippelnder, anmutiger Gang unterstreicht das koboldhafte Aussehen dieser Möchtegern Riesen. Keck und unbeeindruckt belebt er durch seine ständig neuen Späße und Tricks das Familienleben, dabei schaut ihm der Schelm nicht nur über die Schulter, sondern versteckt sich hinter jedem seiner Stoppelhaare, in seinem Bart, seinen stopplig behaartem Kopf und seinen stets lustigen kohlrabenschwarzen Augen, die unter verräterischen buschigen Brauen versteckt sind.

Ein Komödiant des Lebens – deshalb sollten auch zukünftige Eigentümer dieser Tiere selbst fest im Leben stehen, einen guten, verträglichen, ehrlichen Charakter haben und das Leben eben nehmen, wie das Leben eben ist. Vorsicht – ein Affenpinscher stellt das Innerste – seines Besitzers – als Spiegelbild dar.

Ich glaube wie kaum bei einer anderen Rasse trifft bei dieser Partnerschaft die Regel: „Wie der Herre – so `s Gescherre! “ zu.

Der Affenpinscher ist eine Rasse, die Sie, Ihre Intelligenz, Ihre Fürsorge und Liebe voll in Anspruch nimmt, die aber gerade diese Dinge 1000 mal zurückgibt, denn sie gehört auch zu den intelligentesten Hunderassen der Welt. Einen Affenpinscher kann man nicht beschreiben, denn jeder Vertreter dieser Rasse ist einzigartig – aber eines ist allen gemeinsam.

Ein Leben mit einem Affenpinscher ist immer spannend. Und irgendwann merkt Jeder Affenpinscherbesitzer, wie harmonisch doch die Beziehung zwischen Familie und Affenpinscher ist, wenn dieser Herzensdieb, alle Familienmitglieder genauso erzogen hat, wie er es für richtig hält.

Beitrag von Affenpinscher Zwinger : „vom Butzemannhaus“ – © 2010