Wäller und Petit-Basset-Griffon-Vendéen

Mitglied im WFD im IHR .ev | 24  Jahre Wäller und Petit – Zucht



Alle Hunderassen entstanden aus Kreuzungen vorhandener Rassen. Der Grundgedanke war die Erhaltung und Verbesserungen der Eigenschaften des Briards und der Aussie. Das Zuchtziel ist ein leicht erziehbarer Familienhund.

Aber wie bei vielen Rassen gibt es die Sport – und Familienhunde. Für den Sportsmann – den passenden Welpen und für die Familie mit Kindern den passenden Spielkameraden. Diese Unterschiede sind schon im Welpenalter vom erfahrenen Züchter zu erkennen, der dem Interessenten beratend zur Seite steht. Mit beiden Ausgangsrassen können jegliche Sportarten betrieben werden. Der Wäller ist sehr anhänglich, leicht zu erziehen und pflegen.

Kurzstandard:

Der Wäller entstand aus der Kreuzung zweier Hütehundrassen – dem Berger de Brie (Briard) und dem Australian Shepherd Dog (Aussie).

Erscheinung:

Der Wäller soll ein harmonisch proportionierter Hund sein. Robust, muskulös und mit guter Knochenstärke ausgestattet, soll er dennoch eine große Beweglichkeit zeigen, soll vital und ausdauernd, lebhaft und aufmerksam aber nicht überaktiv und fordernd sein.

Seine Größe sollte eher zu mittelgroß (50-60cm Schulterhöhe) als zu groß neigen, damit er nicht an Behendigkeit und Geschmeidigkeit einbüßt.

Das Haarkleid sollte, zur leichten Fellpflege, von mittlerer Länge mit wenig Unterwolle sein und eine gute Textur besitzen.

Fellfärbung aller Varianten sind erlaubt. Verpaarungen von Merlehunden sind nicht erlaubt!

Petit-Basset-Griffon-Vendéen

Den ersten Petit sah ich auf einer Ausstellung und war sofort von ihm begeistert und da meine Kinder immer schon quengelten, das wir einen kleinen Hund haben sollten womit auch sie alleine spazieren gehen können, war es dort klar das es nur solch einer sein konnte .

Im Jahr 1993 kaufte ich die 1 1/2 Jahre alte Petithündin – Queen del Doppo Real mit der ich am 6.4.1994 die ersten Petitbabys zog. Dann kamen noch zwei Hündinnen und ein Rüde aus Dänemark – CH Chuan Indian Ink .

Kurzstandart : 
Ursprungsland : Frankreich , FCI – Gruppe 6 Laufhunde


Allgemeine Erscheinung : 
Schulterhöhe : 34 – 38 cm (+ -1 cm )

Kleiner lebhafter,kräftiger gut bemuskelter Hund mit einem mäßig gestreckten Körper. Gliedmaße gerade und gut bemuskelt . Stolz getragener Rute, hartes, nicht übertrieben langes Haar ( 5 bis 7 cm ). Ausdrucksstarker Kopf, Behang ( Ohr) gut gedreht, mit langen Haaren versehen und unter der Augenlinie angesetzt, nicht zu lang.

Den Petit gibt es in mehreren Farben. Die Grundfarbe ist immer weiß, kombiniert mit grauen, schwarzen, braunen oder orangefarbenen Abzeichen.

Kontakt:
Liane Brunn
Hanroden 1
25725 Schafstedt
Hauptnummer : 04805223 
Handy : 01742856038 
Fax : 04805 995391
E-Mail : lmountpalis@t-online.de

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.waeller-mount-palis.de