Wie man sich bettet…

…so liegt Hund. Die meisten Körbe oder Kissen sind sehr schlecht sauber zu halten, viele haben zwar waschbare Bezüge, aber das Inlet fängt nach einiger Zeit an zu muffeln und lässt sich aufgrund der Größe nun einmal nicht so leicht in der Waschmaschine reinigen.

Wer einen wasserfreudigen Hund hat, wird es kennen – der Spaziergang ist beendet, der Hund noch etwas feucht und geht eine Runde in seinem Korb schlafen.

Trotz Schutz mit Decken und Laken nehmen diese Körbe mit der Zeit eine besondere Duftnote an.

Ideal wäre ein Hundekorb aus Kunststoff, aber der sieht zum einen nicht grad nett aus und viele Hunde mögen die kalte hohe Wandfläche nicht. Hundekissen in der Waschmaschine zu waschen ist ein Abenteuer für sich, in den meisten Fällen kann man das Kissen danach entsorgen.

© fotowebbox - Fotolia.com
© fotowebbox – Fotolia.com

 

Ein Waschen des Bezugs ist bei fast allen heutzutage angebotenen Modellen kinderleicht und das Beziehen mit dem frisch gewaschenen Bezugs bringt keinerlei Probleme mit sich.

Letzte Aktualisierung am 12.12.2018


Der Matratzenkern ist formbeständig und passt sich an die individuelle Schlafstellung des Hundes an.

Meine Hündin liebt diese Kissen und macht es sich darauf richtig gemütlich. Gerade bei ihr war uns aufgrund ihrer kranken Hüfte, ein hoher Dämpfungsgrad des Materials wichtig.

Und anders als bei Schaumstoffbetten konnten wir in der Testzeit keinerlei Materialermüdung erkennen.

Die Matratze ist auch ideal für Autoboxen oder den generellen Transport im Auto geeignet. Beziehen kann man diese Matratze über den Fressnapf.

Kommentar hinterlassen