Tipps zum Welpenkauf

Aktualisiert Juli 7th, 2019

Worauf ist zu achten, wenn man sich einen Welpen aussucht ?

Das ist das Ideal für den zukünftigen Hundebesitzer: Er steht voller Freude vor einem Wurf putzig durcheinander wuselnder Welpen, aufmerksam von der Hündin bewacht.

Mein Welpe - Anschaffung, Erziehung, Bedürfnisse
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ohne Altersbeschränkung

Letzte Aktualisierung am 3.11.2019


Der Züchter stellt ihm frei, welchen Hund er in wenigen Wochen erwerben kann. Niedlich sind sie alle aber nun kommt die Qual der Wahl

Sei es nun ein Rassetier oder ein Mischling, im Vordergrund steht immer die Gesundheit:
Man achtet also auf klare Augen, feuchte, jedoch nicht verschleimte Nase, sauberes Fell und einen nicht zu dicken Bauch (Würmer?).

Die Körpergröße sollte dem Wurfdurchschnitt entsprechen.

Dann ist die Charakterveranlagung wichtig, die sich auch schon bei diesen kleinen Burschen abzeichnet:

Kastration und Verhalten beim Hund
  • 160 Seiten - 27.09.2018 (Veröffentlichungsdatum) - Müller Rüschlikon (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 3.11.2019


Wenn ein kleiner Rüde knurrend auf die fremde Hand zuläuft, wirkt das sehr lustig. Das spricht aber für Schärfe und kann später ein Problem werden.

Wer sich winselnd im Hintergrund hält, wird ein geringes Selbstbewusstsein entwickeln.

© fotowebbox - Fotolia.com
© fotowebbox – Fotolia.com

Man ist mit einem Tier gut beraten, das freundlich mit den Geschwistern spielt, zutraulich ist und in keiner Weise aus dem Rahmen des Wurfes fällt. Ein „Hundeanfänger“ tut gut daran, auf den Rat des Züchters / Besitzers zu hören.

Woran aber erkennt man einen guten Züchter ?

  • Schauen Sie darauf, wie die Welpen gehalten werden.
  • Sind sie bei dem Muttertier?
  • Werden sie im Zwinger gehalten ?
  • Wie sieht die Wurfkiste aus ?

Fühlen Sie sich selbst beim Begutachten der Tiere in deren Umgebung nicht wohl, dann sollten Sie sich besser nach einem anderen Züchter umschauen.

ein welpe kommt in shaus
© inna_astakhova – Fotolia.com

Ein letzter Tipp zum guten Schluß : Kaufen Sie nie einen Hund bei einem sogenannten Hundevermehrer, den man oft daran erkennt, dass er viele Rassen anbietet.

Tiere aus solchen Zuchten sind oft krank und verstört. Und wer weiß, vielleicht gibt es ja auch im örtlichen Tierheim einen passenden Hund für Sie.

Kommentar hinterlassen