Otodectes-Milben

Otodectes-Milbe
Otodectes-Milbe

Abb.: Otodectes-Milbe

Otodectes-Milben sind relativ große Milben, die sich frei auf der Hautoberfläche bewegen.

Die Entwicklung vom Ei zur erwachsenen Milbe dauert ungefähr 3 Wochen und die Lebensdauer der erwachsenen Milben beträgt ca. 2 Monate.

Ohrmilben ernähren sich von Hautzellen und Gewebsflüssigkeit und irritieren die Haut so sehr, dass die Haut des äußeren Gehörganges vermehrt Ohrschmalz produziert.

Dieses Ohrsekret bildet zusammen mit Blut und Ausscheidungsprodukten der Milben das typische, schwarz-bröckelige Sekret einer milbenbedingten Entzündung des Gehörganges, einer Otitis externa parasitaria.

Die klinischen Symptome dieser Erkrankung sind sehr unterschiedlich: einige Tiere haben sehr starken Juckreiz und wenig schwarz-braunes Sekret in den Ohren, bei anderen ist es genau umgekehrt.

In den meisten Fällen bleiben die Milben auf den Gehörgang beschränkt, bei manchen Tieren breiten sie sich jedoch vom Ohr ausgehend auf Kopf, Hals und Rumpf aus.

Ohrmilben kommen häufig bei jungen Tieren vor und sind hochgradig ansteckend. Sie sind nicht wirtsspezifisch und können auf andere Tiere und auf den Menschen übertragen werden.

Menschen, die sich Otodectes-Milben durch den Kontakt mit Haustieren zuziehen, bilden kleine Verdickungen, Papeln, in der Haut aus, die sehr stark jucken können.

Nur selten kommt es bei Tierbesitzern zu Infektionen des Ohres. 

Kommentar hinterlassen