Wasserrute beim Hund

Wasserrute beim Hund

Thema: Wasserrute beim Hund

Die Wasserrute hat nichts mit dem Angelsport zu tun. Es handelt sich bei der Wasserrute um eine sehr schmerzhafte Erkrankung im Bereich des Rutenansatzes beim Hund.

Die Erkrankung ist auch unter den folgenden Begriffen geläufig:

  • Limber-Tail Syndrom
  • Cold [Water] Tail Syndrome
  • Dead Tail
  • Hammelschwanz

Rassen wie etwa der Pointer, Retriever, Setter oder auch der Beagle sind oftmals davon betroffen.

Wie sieht eine Wasserrute beim Hund aus? Symptome!

  • Die Rute wird am Ansatz vom Körper weggestreckt und hängt wie abgeknickt herunter. [siehe Skizze oben].
  • Der Rutenansatz ist verdickt und die Haare in dem Bereich stehen ab.
  • Der Hund nimmt eine Schonhaltung ein
  • Der Hund zeigt Schmerzen beim Urinieren oder Kotabsatz.

Was tun bei einer Wasserrute?

Der Tierarzt wird ein entzündungshemmendes Mittel verschreiben und möglicherweise auch eine physiotherapeutische Behandlung empfehlen.

Ihr Hund muss die nächsten Tage geschont werden. Sportliche Aktivitäten sind erstmal tabu.

Woher kommt eine Wasserrute?

Mehrere Faktoren können zusammentreffen. Die Rutenmuskulatur vom Hund wird bei jagdlichen Aktivitäten, besonders in Verbindung mit Schwimmen im kalten Wasser, zu stark beansprucht.

Was kann ich meinem Hund bei Schmerzen geben?

Besuchen Sie auf jeden Fall einen Tierarzt für eine zuverlässige Prognose und Behandlung. Von eigenmächtigen Behandlungen, mit schlimmstenfalls für den Hund schädlichen oder falschen Schmerzmitteln, rate ich dringend ab.

Vorbeugung

  • Lassen Sie Ihren Hund bei kaltem Wetter nicht ins Wasser gehen.
  • Nasse Hunde abtrocknen sowie einen Platz zum Aufwärmen bieten
  • Jagdhunde benötigen ein Aufbautraining – untrainierte Hunde sind anfälliger für diese Erkrankung
  • Überfordern Sie Ihren Hund nicht mit Wasserspielen – Stöckchen werfen zum Beispiel.
  • Auf längeren Autofahrten eine ausreichend geräumige Transportbox benutzen, damit der Hund sich in der Box auch bewegen kann.

Externe Links

Ein Artikel der Tierarztpraxis Dr. Sommer
https://www.tierarzt-sommer.de/news-wissenswertes/spass-im-wasser-aber-trotzdem-mit-vorsicht/