Hunderasse Barbet – Erziehung, Charakter, Fellpflege

Aktualisiert Juli 2nd, 2019

hunderasse barbet
Barbet – französischer Wasserhund

Eigenschaften der Hunderasse Barbet

Anfängerhund
Wohnungshund
Wacheigenschaft
Hypoallergen
Bewegungslevel
Jagdtrieb
Hütetrieb
Modehund
Gesundheit
Futterbedarf
Fellpflege
Lebenserwartung

Das Wesen des Barbet

Der Barbet – ein fröhlicher Begleiter und guter Familienhund. Der intelligente Hund lernt schnell und kann hohe Leistungen im Hundesport erbringen.

werbung


Idealerweise lebt er in der Familie mit Haus und Garten, kann aber auch in der Wohnung gehalten werden, solange er genügend Auslauf und Beschäftigungsmöglichkeiten geboten bekommt.

Der Barbet ist ein guter Wächter, der nicht zum übermäßigen Bellen neigt. Fremden gegenüber ist er eher zurückhaltend.

Erfahrene und sportliche Hundehalter werden an dem Französischen Wasserhund viel Freude haben.

Gesundheit

Die Hunderasse gilt als sehr gesund und kann ein hohes Alter von bis zu 15 Jahren erreichen.

Herkunft

Erste schriftliche Hinweise zum Barbet gab es bereits im Jahr 1387. Entstanden ist die Hunderrasse wohlmöglich schon im achten Jahrhundert. Ein umfangreicher Beitrag zur Herkunft des Barbet finden Sie hier

Größe

Rüde: 58–65 cm  – Hündin: 53–61 cm

Fellpflege

Das lange und wollige Haar benötigt relativ viel Pflege. Am besten scheren Sie den Hund im Sommer.

Weiterführende Links

Umfangreiche Infos zur Rasse

Der FCI Rassestandard

Züchter der Rasse und Welpenvermittlung

Barbet Bibliographie