1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Vielen Dank für Ihre Bewertung. Sie helfen uns, Artikel zu verbessern!)
Loading...

Was Hunde nicht fressen dürfen!
Produkttipps

Hundebetten für kleine Hunde

Auch der kleine Hund benötigt einen komfortablen und dabei gesunden Schlafplatz. Bei kleinen Hunden sind die Ansprüche an ein gutes Hundebett jedoch nicht so hoch wie bei großen Hunden.

Songmics Hundebett mit Wendekissen unten einen Anti-Rutschboden M 60 x 50 cm PGW22G
  • Außenmaße: 60 x 22 x 50 cm (B x H x T) , Innenmaße: 40 x 33 cm
  • Hochwertiger Stoff - Außenseite aus robustem Polyester-Gewebe, strapazierfähig. Hundebett hat kleine Glitzerfäden mit eingenäht, was sehr schön aussieht. Innenseite aus Florgewebe, weich und flauschig. Unten mit rutschfestem Stoff
  • Wendbares Kissen - Hundebett mit abnehmbarem Wendekissen, beidseitig nutzbar. Eine Seite mit Floren, weich und wärmespeichernd. Die andere Seite ist Polyester-Gewebe, robust und kühl. Man kann das Kissen umdrehen, je nachdem wie man es will
  • Durchdachtes Design - Die Ränder sind gut gefüllt, sodass der Hund seinen Kopf gut ablegen kann. Hoher Rand mit tiefem Einstieg, formstabil. Dient zur guten Körperanpassung und weichem Liegen
  • Vielseitig einsetzbar - Die Nähte sind sauber verarbeitet, bringen mehr Stabilität und verleihen dem Haustierbett ein flaumiges Aussehen. Perfekt für das Sofa, im Auto, auf dem Boden geeignet. Auf Reisen ist es auch ein willkommenes Stück für Ihre Tiere

Letzte Aktualisierung am 23.09.2017


Während es bei großen Hunden besonders wichtig ist, eine stabile Unterlage zu haben, um deren Knochengerüst zu schonen und zu unterstützen, entfällt dies bei kleineren Hunden.

Das bedeutet jedoch nicht, dass man Kauf eines Hundebettes für den kleinen Hund nicht auf Qualität achten sollte.

Auch hier ist wichtig, auf gutes Material und hervorragende Verarbeitung zu achten. Gerde die kleinen Hunde beschäftigen sich sehr häufig mit ihren Zähnen und beißen gerne auf Stoff herum. Daher sollte man Kauf des Hundebettes für den kleinen Chihuhua oder Zwergpudel auf bissfestes Material achten.

Auch der Untergrund sollte stabil und wasserundurchlässig sein. Fragen sie den Händler, der Ihnen das Hundebett verkauft, ob der Kern FCKW-frei ist, damit ihr kleiner Liebling nicht unnötig giftigen Stoffen ausgesetzt sein muss.

Vor dem Kauf des Hundebettes sollten Sie Ihren Hund messen. Machen Sie das, wenn er lang ausgestreckt ist. Optimal ist ein Hundebett, wenn der Kleine auch ausgestreckt darin schlafen kann. Anhand der Länge bestimmen Sie dann die Maße des zu kaufenden Bettes.

Achten Sie darauf, dass der Bezugsstoff abnehmbar ist, damit man ihn regelmäßig waschen kann. Es gibt auch Bezüge in Lederoptik, die meist reißfester sind, aber oft nicht abwaschbar.

Diese kann man dann allerdings mit einem feuchten Tuch oder Lappen problemlos reinigen. Gute Hersteller benutzen Oberstoffe, die sogar antibakteriell ausgerüstet sind und pilzhemmend wirken. Verständlich, dass Sie solch gute Betten nicht zum Sonderangebotspreis im Supermarkt kaufen können.

hundebett
annette shaff – Fotolia.com

Gerade wenn man sich für ein Hundebett mit weniger flauschigem Oberstoff entscheidet, kann es ratsam sein, noch eine Einlage hineinzulegen auf diese eine kuschelige Decke zu platzieren. Die Einlage nimmt unerwünschte Feuchtigkeit auf, und die Kuscheldecke sorgt für den notwendigen Komfort für Ihren Liebling.

Auch kleine Hunde halten den Kopf beim Ausruhen oder Schlagen gerne leicht erhöht, daher ist es günstig, wenn Sie ein Modell mit leicht angehobenem Rand wählen.

Dieser sollte stabil sein und nicht allzu leicht umknicken, allerdings sollte der Innenkern auch nicht zu hart sein.

Testen Sie selbst und befühlen Sie das Hundebett, vielleicht kann Ihr Hund auch einmal „Probeliegen“ – er selbst wird Ihnen sicherlich mit Begeisterung zeigen, welches Hundebett ihm am besten gefällt!