Ab wann haaren Welpen?

Welpen sind wunderbare Wesen, die den Alltag bereichern und einfach zum Liebhaben sind. Wenn die kleinen Vierbeiner heranwachsen, wächst bei vielen Rassen allerdings auch das Fell mit. Je nach Hund kann dies zu einem erhöhten Hygieneaufwand führen. In diesem Artikel verraten wir Ihnen, welche Rassen besonders haaren, wann der Fellwechsel beginnt und welche Möglichkeiten es gibt, um zusammen mit seinem tierischen Mitbewohner in einem sauberen Haus zu leben.

Haarige Hunde – einige Informationen

Es gibt nur wenige Hunderassen, die kein Fell besitzen. Hierzu zählen unter anderem eine ursprüngliche mexikanische Hunderasse namens Xoloitzcuintle und eine sehr alte peruanische Hunderasse, der Inka-Hund. Abgesehen von diesen Tieren ist der gesamte Hundekörper mit Ausnahme von Nasenspiegel, Augen und Pfotenballen mit Fell bedeckt.

Dieses Fell schützt Ihre Mäuschen vor Sonne, Wind, Nässe und Kälte. Viele Hunde verfügen neben dem Deckhaar über eine Unterwolle. Je ausgeprägter letztere ist, desto besser schützt sie das Tier vor Kälte. Sie können sich die Wirkung wie einen dicken isolierenden Mantel vorstellen. Zudem verhelfen Haare dem Vierbeiner, seine Umwelt sensorisch wahrzunehmen.

Weiterlesen