Tags:

Berner Sennenhund Welpen kaufen

Berner Sennenhund Welpen vom Züchter der Rasse:

Familie Alle
04357 Leipzig
vom Schloss Arek
Frau Diehl
57299 Burbach
aus dem Mühlenwäldchen
Familie Hildebrand-Stoll
71106 Magstadt
von den Helvetiern
Frau Schwensow
73499 Wört
vom Spitalhof
Familie Meyle
79312 Landeck / Breisgau-Schwarzwald
vom Zabergäu
Familie Seidel
99986 Oberdorla
vom Hainichtal

Bildtafel

Berner Sennenhund welpen
© ots-photo – Fotolia.com
Berner Sennenhund welpen kaufen
© biglama – Fotolia.com

Der Berner Sennenhund als Zughund

Ursprünglich diente der Berner den Bauern  im Alltag als Wach- und Zughund. Ein interessanter Artikel über die Zughundearbeit [ Artikel lesen ] und einen Beitrag über die Voraussetzungen für den Einsatz von Bernern als Zughund [ Artikel lesen] .

Wer sich für das Thema Zughunde interessiert, findet auf der Seite http://www.zughund1.de/ weiterführende Informationen.

FAQ

Umgang mit dem Berner Sennenhund Welpen

Wie alle Welpen ist auch der kleine Berner ein Ausbund an Temperament. Voller Tatendrang möchte er seine Welt erkunden. Dabei darf er aber nicht überfordert werden!

Lange Spaziergänge und Treppensteigen sind für den Welpen tabu! Auch der Aufenthalt in grosser Hitze ist nichts für den Berner Sennenhund. Aufgrund seiner Fellbeschaffenheit verträgt er keine hohen Temperaturen.

Erziehung

Erlauben Sie dem Welpen nichts, was Sie ihm später verbieten! Wenn er einmal seinen Platz auf der Couch erobert hat, er ist ja noch sooo süß, wird er ihn auch als erwachsener Hund gerne beanspruchen. Mit einer Widerrristhöhe bis zu 70 cm brauchen Sie schon eine sehr große Couch 😉

Kleinkind und Hund bitte niemals unbeaufsichtigt alleine lassen, was für alle Hunderasse gilt. Auch ein gut sozialisierter Hund ist und bleibt ein Tier und ist kein Ersatz für einen Kinderbetreuung!

Auslauf

Sind die Ausflüge mit einem Welpen noch auf die engere Umgebung beschränkt, dürfen und sollen die Erkundungstouren mit dem ausgewachsenen Hund intensiver werden. Sie müssen keine stundenlangen Touren unternehmen, die Regelmässigkeit und Abwechslung ist wichtig.

Lassen Sie dem Hund auch Zeit zum „Schnuppern“, dem „Zeitungslesen“. Nichts ist für Hunde frustierender, als wenn er an der Leine um den Häuserblock gezogen wird, weil seinE HalterIN unbedingt pünktlich zum Tatort wieder vor dem Fernseher sitzen will.

Bedenken Sie vor dem Kauf eines Welpen – nicht immer ist es lustig. Ein Hund verursacht Arbeit, kostet Geld und oft auch Nerven.

Futter

Der Markt für Hundefutter ist gigantisch gross.

  • Trockenfutter
  • Nassfutter
  • Frischfutter
  • BARF
  • Vegetarisch ( ja, selbst das gibt es )

Kein Modetrend, der nicht auch auf unsere Haushunde übertragen wird. Dabei  werden verbitterte Glaubenskämpfe über die „richtige“ Fütterung des Hundes geführt. Wer sich jemals in einem Hundeforum in das Thema eingelesen hat, weiß was ich meine. Oftmals geht es dabei schon lange nicht mehr um den Hund, sondern nur noch um  „ich habe aber Recht“ Diskussionen.

Lassen Sie sich vom Züchter beraten. Er kennt „seine“ Rasse am besten und wird das passende Futter empfehlen.

Berner Sennenhund Welpen

Eine umfangreiche Rassebeschreibung finden Sie hier

 

FCI-Standard Nr. 45

Gruppe 2: Pinscher und Schnauzer – Molossoide – Schweizer Sennenhunde
Sektion 3: Schweizer Sennenhunde
Ohne Arbeitsprüfung

Ursprung:

Schweiz

Widerristhöhe:

Rüde: 64–70 cm
Hündin: 58–66 cm